Statements

Statements

Gegen Angriffe auf Rechte und Freiheiten von Frauen

Wir erleben einen schweren Angriff auf die Rechte der Frauen in ganz Europa, der sich in unterschiedlicher Geschwindigkeit in unseren Ländern entwickelt. Finanzielle und politische Kräfte bedrohen unsere Rechte, Freiheiten und unsere persönliche Unabhängigkeit. Zunehmend wird der Zugang von Frauen zu grundlegenden Gütern und Leistungen beschränkt und somit wird das Erreichen von Gleichberechtigung aller Menschen weiter verhindert. Das Ergebnis ist eine größere Ungleichheit und ein wachsender Demokratiemangel in Europa.

Die Europawahl im Mai 2014 bringt eine Neuerung. Zum ersten Mal sollen nicht allein die Staats- und Regierungschefs auskungeln, wer die einflussreichsten Posten in der EU bekommt, sondern das Europäische Parlament kann jetzt mitmischen. Wer bei den Europawahlen eine Mehrheit holt und wer im Parlament eine mehrheitsfähige Koalition hinter sich vereinen kann, der soll Kommissionspräsident werden.

Heute wurde der türkisch-zypriotische Aktivist, Wehrdienstverweigerer und Vorstandsmitglied der Partei der Europäischen Linken, Murat Kanatli, zu zehn Tagen Gefängnis verurteilt, weil er sich weigerte, an der jährlichen Wehrpflichtübung im Norden Zyperns teilzunehmen.

Die EL arbeitet darauf hin, die „positive Überraschung“ in der europäischen Arena zu werden
 

Alexis Tsipras veröffentlichte einen offenen Brief an Van Rompuy, in dem er die Konstruktionsfehler des Frontex-Systems anprangert

Die Partei der Europäischen Linken (EL) drückt ihre Besorgnis und den entschiedensten Protest nach der Festnahme von Francisco Toloza, dem Leiter des Ausschusses für internationale Beziehungen der linken Bewegung Marcha Patriotica, am 4. Januar aus.

Die Partei der Europäischen Linken begrüßt die Wahl von Michelle Bachelet, der Präsidentschaftskandidatin der „New Majority“-Koalition. Das Ergebnis verdeutlicht das Ausmaß der Ablehnung der Pinochet´schen Rechten, die seit 2009 an der Macht ist sowie die Sehnsucht nach Veränderung in der chilenischen Bevölkerung.

THE LEADER OF SYRIZA, ALEXIS TSIPARAS, CONSIDERS HIS NOMINATION AS CANDIDATE FOR THE PRESIDENCY OF THE EUROPEAN COMISSION A “HISTORIC OPPORTUNITY” FOR ALL THE LEFT IN THE CONTINET.
 
The reelected president of the EL, Pierre Laurent, signal that the nomination of the Greek leader “will be an instrument to burst in the European Debate in a combative way”
 

On the closing day today, Sunday, the 300 delegates that attended the 4th Congress overwhelmingly approved the 'Policy Paper' and 'Programmatic Platform' that have been discussed

Pierre Laurent, the re-elected president of the EL in the ballot on which was also renewed its Exboard, while the leader of the Greek organization SYRIZA, Alexis Tsipras, has been appointed as its candidate for the presidency of the European Commission

Seiten